Make A Change Logo
Definition

Laut der UN Kinderrechtskonvention (1989) ist ein Kind eine Person unter 18 Jahren.
Kinder, die einer Arbeit regelmäßig mehrere Stunden am Tag nachgehen, werden als Kinderarbeiter bezeichnet (terre des hommes, 2009).
Wenn also zum Beispiel ein 16-Jähriger regelmäßig, wenn auch für wenige Stunden, montags und donnerstags am Nachmittag jeweils 3 Stunden in einem Fastfood-Restaurant arbeitet, ist er laut dieser Definition als Kinderarbeiter anzusehen.

Der Begriff „Kinderarbeit“ scheint negativ besetzt zu sein. Das mag daher rühren, dass viele Menschen dabei an Kinder denken, die aufgrund ihrer Arbeit seelisch und körperlich geschädigt werden und keinen Zugang zu Bildung haben (vgl. Definition: Wirtschaftliche Ausbeutung von Kindern). Auch diese Kinder sind Kinderarbeiter, allerdings muss zwischen diesen Kindern und dem Kind aus dem oberen Beispiel unterschieden werden:
Die Arbeit des 16-Jährigen im Fastfood-Restaurant ist sehr wahrscheinlich nicht lebensnotwendig, während Kinder aus den Entwicklungsländern i.d.R. aus der Not heraus arbeiten, weil sie ihre Familie finanziell unterstützen müssen.

Make A Change setzt sich gegen armutsbedingter "Kinderarbeit" ein. Wenn wir im Folgenden also von "Kinderarbeit" sprechen, beziehen wir uns auf die zweitgenannte Form.