Make A Change Logo
Zahlen und Fakten

Aus einer von der ILO (International Labour Organisation) 2010 durchgeführten Studie zur Kinderarbeit geht hervor, dass es weltweit 215 Millionen Kinderarbeiter gibt; über die Hälfte von ihnen -
115 Millionen - sind von den schlimmsten Formen der Kinderarbeit betroffen.

Das problematische Thema „Kinderarbeit“ ist der ILO schon seit Anfang des 20. Jahrhunderts bekannt. Seit 1992 betreibt sie ein internationales Programm zur Beseitigung der Kinderarbeit und senkte zusammen mit anderen Organisationen die Zahl der Kinderarbeiter zunächst rapide. Momentan stagniert der Kurs jedoch, wie die Zahlen aus den Jahren 2004-2008 belegen: Im Gegensatz zu den Jahren von 2000-2004, in denen die Zahl der Kinderarbeiter um 10% fiel, konnte in den Jahren 2004-2008 nur eine Abnahme von 3% verzeichnet werden.

Die Länder mit den meisten Kinderarbeitern liegen in Südasien und in Afrika südlich der Sahara,
wo fast jedes vierte Kind arbeitet und die Anzahl der Kinderarbeiter in den letzten Jahren sogar zugenommen hat, vor allem bei den männlichen Kindern. Besorgniserregend hoch ist die Anzahl der arbeitenden Kinder im Alter zwischen 15 und 17 Jahren.
Dagegen hat sich die Situation in Südamerika und im asiatischen Pazifikbereich gebessert und die Zahl der weiblichen Kinderarbeiter ist gesunken.

Insgesamt muss festgehalten werden, dass viele Länder die ILO Konventionen von 1999 nicht ratifiziert haben oder sich nicht daran halten (Facts on Childlabour, 2010).