Make A Change Logo
Aktuelle Meldungen

Osnabrück, 14. Mai 2013
Veranstaltung: "Süß und doch bitter – Kindersklaverei auf Kakaoplantagen"

Osnabrück
Die AG-Osnabrück und die Initiative Make A Change laden zum interaktiven Veranstaltungsabend ein:

12. Juni 2013, 20:00 Uhr
Universität Osnabrück, EW-Gebäude
Seminarstraße 20, Raum 15/130, 1. Etage


Mit einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Verbrauch von jährlich fast 11 Kilogramm gehören Schokoladenprodukte zur beliebtesten Süßspeise der Deutschen. Doch viele Konsumenten wissen gar nicht, dass der süße Genuss der Schokolade durch schwere Verbrechen einen bitteren Beigeschmack erhält.

Mehrere hunderttausend Kinder werden jedes Jahr in Afrika entführt oder ihren Eltern mit falschen Versprechungen abgekauft, um dann als Sklaven in Kakaoplantagen unter gefährlichen und zum Teil menschenunwürdigen Bedingungen zu schuften, um preiswerten Kakao für die großen Konzerne der Schokoladenindustrie zu produzieren. Noch immer wissen nicht alle von diesen schlimmen Bedingungen, unter denen Kinder für unsere Schokolade schuften müssen. Das werden wir ändern!

Anlässlich des Welttags gegen ausbeuterische Kinderarbeit am 12. Juni 2013 erwartet Dich eine Aufklärung über die Ausmaße des Kinderhandels und der Sklaverei im Westen Afrikas. Dazu zeigen wir Dir eine Dokumentation zur Schokoladenproduktion in Westafrika, die die Ausbeutung der Kinder in Westafrika belegt und den Einsatz der Kinder als Sklaven verdeutlicht. Anschließend laden wir Dich zu einer interaktiven Diskussion ein, mit der wir Dich für die Problematik der Schokoladenindustrie sensibilisieren und zeigen Dir, wie jeder einzelne von uns dazu beitragen kann, dass wir den süßen Geschmack von Schokolade ohne bitteren Beigeschmack wieder genießen können.

Wir freuen uns auf Dich!


Eine gemeinsame Aktion von:
AG-Osnabrück & Hochschulinitiative Make A Change

Kontakt: ag-os[at]make-a-change.de
Weitere Infos auch auf Facebook